Aktuelles

FinVermV: Diese Neuerungen gelten ab sofort

Seit dem 1. August 2020 ist es so weit: Die überarbeitete Finanzanlagenvermittlungsverordnung, kurz FinVermV, ist in Kraft getreten. Diese passt die gesetzlichen Regeln zur Dokumentation von Anlageberatungen an. In der Praxis wird sich für Anleger aber nur an wenigen Abläufen etwas ändern.

Wichtigste Neuerung ist die Aufzeichnung von telefonischen Vermittlungs- und Beratungsgesprächen („Taping“). Berater müssen ab sofort jegliche Telefonate oder elektronische Kommunikation aufzeichnen und archivieren. Außerdem muss er den Kunden vor der Aufzeichnung darüber informieren und dessen Einverständnis einholen. Ist dieser nicht einverstanden, darf die Beratung auch tatsächlich nur mündlich oder per Post stattfinden. Selbstverständlich sind private Gespräche, die nicht direkt mit einer Investition zu tun haben, hiervon nicht betroffen und müssen nicht aufgezeichnet werden. Für Präsenztermine bei Ihrem Berater oder Angeboten per Mail und Post ändert sich für Sie ebenfalls nichts.

Bei der schriftlichen Dokumentation der Beratung sieht der Gesetzgeber eine weitere Anpassung vor. Das bisher verwendete Beratungsprotokoll wird zukünftig durch die „Geeignetheitserklärung“ ersetzt. Darin wird ein stärkerer Fokus auf die Darstellung der Kosten gelegt und auch die Erfahrungen sowie die Risikotragfähigkeit der Anleger in jeder Erklärung aufgeführt. Wenn ihnen die Geeignetheitserklärung nicht sofort ausgehändigt werden kann, zum Beispiel bei Beratungen per Telefon oder Video-Chat, können Anleger selbst entscheiden, ob die Order sofort weitergeleitet werden soll oder ob damit auf die Zustellung der Geeignetheitsprüfung gewartet werden soll.

Auch wenn die Auswirkungen der neuen Gesetzgebung in der Praxis gering sind, müssen die bereits getroffenen Rahmenvereinbarungen entsprechend aktualisiert werden. Bei nächster Gelegenheit oder zum nächsten Termin wird Ihnen daher Ihr persönlicher Berater die aktualisierte Version zur Unterschrift vorlegen.

Sollten Sie zu den Änderungen Fragen haben, hilft Ihnen unser Kundenmanagement oder Ihr persönlicher Berater selbstverständlich gerne weiter.

Nach oben